Heilpflanze Holunderbeere

Vitaminreich & gesund

Holunderbeeren enthalten sehr viel Vitamin C und Vitamin A, diverse Spurenelemente wie Eisen und Zink, außerdem noch Glykoside und ätherisches Öl. Der Holunder besitzt viele positive Heilwirkungen. So wirkt z.B. der Saft der schwarzen Beeren bei Erkältungen schweißtreibend , schleimlösend und fiebersenkend.
In ungesüßten Zubereitungen kann er zur Verdauungsregulation und Blutreinigung eingesetzt werden. Die in den Holunderbeeren enthaltenden Flavone wirken sich positiv auf die Kapillarwände aus und fördern die Durchblutung.

Ernte und Tipps

Der Holunderbaum wächst bis zu sieben Meter hoch. Seine gelblich weißen Blüten verströmen ab Juni den betörenden, intensiv-bekannten Duft.
Die Beeren des Schwarzen Holunders sind im August und September erntereif. Die Beeren wachsen in Dolden und sind erntereif, wenn die Früchte eine kräftige, schwarzviolette Farbe erreicht haben.

Zum Ernten können Sie die ganzen Dolden mit einem Messer abschneiden. Für die Zubereitung lassen sich die Beeren mit einer Gabel einfach von den Rispen abstreifen.

Hinweis: Holunderbeeren enthalten das schwach-giftige Sambunigrin und erzeugen daher bei Verzehr in roher Form Erbrechen, Schwindel, Durchfall, teilweise auch Sehstörungen oder Herzrhythmusstörungen. Deshalb müssen die Holunderbeeren vor dem Verzehr erhitzt werden, damit dieser Inhaltsstoff unwirksam wird.

Holunderbeersirup selber machen

Füllen Sie die Beeren in einen Topf füllen und fügen Sie pro Kilo Beeren 250 ml Wasser hinzu. Erhitzen und 15 bis 20 Minuten kochen lassen, bis die Beeren weich und saftig sind. Anschließend die Masse auspressen und durch ein feines Tuch seihen. Je nach Geschmack, pro Kilogramm Beeren 100 bis 200 Gramm Zucker hinzufügen. Den fertigen Saft können Sie heiß ( > 80 Grad) in saubere Flaschen füllen, die sie mit Gummideckeln verschließen. So ist der Holunderbeersaft einige Monate haltbar.

Tipp: Der Saft kann mit Wasser verdünnt ganzjährig getrunken werden.

Nährwerttabelle: Holunderbeersaft (pro 100g)
kcal 51
Fett 1
Kohlenhydrate 7
Mineralstoffe (mg)
Natrium (Na) 1
Kalium (K) 290
Calcium (Ca) 5
Magnesium (Mg) 35
Phosphat (P) 50
Eisen (Fe) 1,8
Zink (Zn) 0,2
Vitamine
Beta-Carotin (µg) 350
Vitamin E (mg) 1,0
Vitamin B1 (mg) 0,03
Vitamin B2 (mg) 0,06
Vitamin B6 (mg) 0,09
Folsäure (µg) 6
Vitamin C (mg) 25